Die heutige schnelllebige und wettbewerbsintensive Zeit erfordert von den Unternehmen hohe Anpassungsfähigkeit und Flexibilität. Der ständigen Weiterentwicklung des Humankapitals kommt daher eine zentrale Bedeutung zu. Jeanne von Moos diskutiert in ihrer Arbeit die Personalentwicklungsmassnahme Coaching sowie typische Varianten davon und geht dabei insbesondere auf das Feedback als wichtiges Instrument des Coaching ein.
08.11.2005
von Moos Jeanne
2933x angezeigt
Aufgrund verschiedener gesellschaftlicher und ökonomischer Entwicklungen steht der öffentliche Sektor immer stärker unter Druck und muss in einer schlechteren Finanzlage immer neue Problembereiche behandeln. Eine Reform der Verwaltungsführung nach den Prinzipien des New Public Management (in der Schweiz auch als wirkungsorientierte Verwaltungsführung bezeichnet), bietet eine Methode zur Lösung dieser Probleme. Simon Gerber erarbeitet in seiner Lizentiatsarbeit eine Fallstudie zur wirkungsorientierten Verwaltungsführung (WoV) im Kanton Solothurn, welche im Lehrgang Executive Master of Public Administration (MPA) des Kompetenzzentrums für Public Management (KPM) der Universität Bern verwendet werden soll. Ausserdem werden die Grundlagen des Konzeptes des NPM und seiner Bestandteile behandelt und ein Bezugsrahmen mit den wichtigsten Bedingungsgrössen und Aktionsparametern des NPM und der Fallstudienerstellung vorgestellt.
26.09.2005
Gerber Simon
2308x angezeigt
Dynamischere Umweltbedingungen und steigende Kundenanforderungen überfordern die traditionellen Organisationsformen von Unternehmen. Projektmanagement bietet eine Alternative zur herkömmlichen Linienorganisation, da es den Unternehmen ermöglicht, flexibler auf Kundenwünsche und Veränderungen zu reagieren, Komplexität zu entschärfen, Mitarbeiter weiterzuentwickeln, Kosten einzusparen und somit auch wettbewerbsfähiger zu sein. Nadja Lüthi geht in ihrer Arbeit auf ausgewählte Gründe für die Einführung des Projektmanagements ein und beschreibt Widerstände, die seitens der Mitarbeiter auftreten können. Ausserdem werden zentrale Begriffe wie das Projekt, das Projektmanagement und dessen Inhalte und Ziele erörtert.
26.09.2005
Lüthi Nadja
3741x angezeigt
Der zunehmende Wettbewerb, die Globalisierung und der gesellschaftliche Wertewandel verändern den betrieblichen Kontext und führen zu Umstrukturierungen. Eine traditionelle Führungskarriere im Sinne eines kontinuierlichen hierarchischen Aufstiegs in einem Unternehmen ist als alleiniger Weg nicht mehr zeitgemäss. Es braucht neue Karrieremodelle, die den veränderten Anforderungen entsprechen. Mario Holzer gibt in seiner Proseminararbeit einen allgemeinen Überblick über traditionelle und neue Karrieremodelle (vgl. S. 4). Vertieft behandelt, wird die Patchwork-Karriere und ihre gute Anpassung an den veränderten betrieblichen Kontext.
06.04.2005
Holzer Mario
3128x angezeigt
Damit die Schweizer Armee im Vergleich zur Privatwirtschaft als attraktiver Arbeitge-ber auftreten kann, muss sie für potentielle Mitarbeitende ein interessantes Anreiz-system aufbauen. Ursula Kraft untersucht in ihrer Lizentiatsarbeit (Diplomarbeit) die Bedürfnisse von potentiellen Zeitmilitärs (neue Kategorie von Armeeangehörigen) bezüglich materieller und immaterieller Anreize. Daraus leitet sie ein Anreizsystem ab und formuliert konkrete Gestaltungsempfehlungen für dessen Ausgestaltung.
21.02.2005
Kraft Ursula
2869x angezeigt
Artikel 21 bis 25 von 32
« 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-32 »