Reorganisation eines mittelständischen Unternehmens

Wie kommt man von der Strategie zur richtigen Organisationsstruktur? Diese Frage bewegt seit Jahrzehnten die Organisationstheorie und -praxis. Der Beitrag verdeutlicht anhand eines praktischen Reorganisationsbeispiels, wie ausgehend von der Unternehmensstrategie die richtige Organisationsstruktur gefunden werden kann.

24.04.2009
Prof. Dr. Hannes Utikal, Dr. Bernhard Ebel
Übermittlung Ihrer Stimme...
1 2 3 4 5
7443x angezeigt
Aufbauorganisation

1. Wer, Wann, Wo ?

Dr. Hannes Utikal ist seit 2005 Professor und Dekan des Studiengangs Business Administration an der Provadis-Hochschule, School of International Management and Technology.

Dr. Bernhard Ebel ist Senior Partner bei Simon, Kucher & Partners, Strategy and Marketing Consultants GmbH, Bonn.

Der Originalartikel "Reorganisation eines mittelständischen Unternehmens – Wie kommt man von der Strategie zur Struktur?" ist in der Ausgabe 03/2006 der zfo erschienen und wurde exklusiv für das org-portal bereitgestellt. Registrierte Nutzer und registrierte Mitglieder der gfo und der SGO können die Langfassung zu diesem Kurzformat auf dem org-portal einsehen.

2. Woher, Wohin, Warum ?

Wie kommt man von der Strategie zur richtigen Organisationsstruktur? Diese Frage bewegt seit Jahrzehnten die Organisationstheorie und -praxis. Dabei wird der Grundsatz des ‚structure follows strategy' vielfach infrage gestellt. Denn neben der Strategie beeinflussen auch die Geschichte eines Unternehmens, die persönlichen Erfahrungen des Top-Managements und nicht zuletzt auch so genannte ‚Managementmoden' die Organisationsentscheidungen.

Dennoch: Bei weitreichenden Restrukturierungen ist eine rationale Organisationsgestaltung nur unter Berücksichtigung der Strategie möglich.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Der Beitrag erläutert die Vorgehensweise bei der Reorganisation eines mittelständischen Unternehmens. Ausgehend von einer definierten Unternehmensstrategie wird in vier Phasen die strategiekonforme Organisationsstruktur ermittelt. Dabei spielt der Organisationsstärkeindex eine besondere Rolle. Diese Größe gibt die Leistungsfähigkeit einer Organisationsstruktur im Vergleich zur besten Alternative an und ist ein verlässlicher Wegweiser bei der Wahl der richtigen Organisationsstruktur.

4. Für Wen, unter Welchen Bedingungen ?

Der Beitrag eignet sich vor allem für Leser, die sich mit Fragen der organisationalen Gestaltung in Bezug auf die Aufbaustruktur einer Unternehmung befassen. Wissenschaftlich ausgerichtete sowie in der Praxis verankerte Leser erhalten einen strukturierten Einblick in die Zusammenhänge organisatorischer und strategischer Fragestellungen, die in der Herleitung einer adäquaten Organisationsstruktur münden.

5. Wie einzuschätzen ?

Hannes Utikal und Bernhard Ebel stellen ein Konzept zur Ableitung einer adäquaten Organisationsstruktur vor. Dabei legen sie bewährte Effizienzkriterien zugrunde und bringen diese auf strukturierte und nachvollziehbare Weise in einen sinnvollen Gesamtzusammenhang. Der fallstudiennahe Charakter und die ergänzenden Abbildungen tragen zum besseren Verständnis der Problemstellung bei.

Dateien:
 zfo 3 2006 Utikal Ebel (268 kB)