Trends in der Organisation des Personalmanagements

Die Bedeutung des Personalmanagements hat in den letzen Jahrzehnten stark zugenommen. Es ist heute unbestritten, dass der Faktor Humankapital einer der Schlüsselfaktoren für den Unternehmungserfolg ist. Diese Arbeit zeigt auf, welche Möglichkeiten zur Organisation des Personalmanagements bestehen. Am Schluss wird anhand von ausgewählten Konzepten eine Prognose abgegeben, wie die Organisation im zukünftigen Personalmanagement aussehen könnte.

02.05.2006
Martine Frei
Übermittlung Ihrer Stimme...
1 2 3 4 5
6585x angezeigt
Organisation und Träger des Personalmanagements

1. Wer, Wann, Wo ?

Martine Frei, Absolventin der Wirtschaftswissenschaften der Universität Bern, hat folgende Lizentiatsarbeit verfasst:

  • Frei, Martine (2004): Trends in der Organisation des Personalmanagements. Konzeptionelle Grundlagen – Literaturanalyse, Unveröffentlichte Lizentiatsarbeit am Institut für Organisation und Personal der Universität Bern, Bern 2004

2. Woher, Wohin, Warum ?

Während vieler Jahre wurde im klassischen Personalwesen mehr verwaltet als gestaltet, mehr innen- als aussenorientiert und mehr operativ als strategisch.

Unternehmungsinterne wie auch -externe Entwicklungen der letzten Jahrzehnte veränderten die Anforderungen an das Personalmanagement. Es wurde zunehmend klar, dass Erfolg und Wachstum in grossem Ausmass von der Qualifikation und Motivation der Mitarbeitenden abhängen. Die Förderung und Sicherung des Human-Potenzials wurde grössere Bedeutung beigemessen.

Das Personalmanagement hat sich mit der Zeit weiterentwickelt und neue Aufgabenfelder erschlossen: Es befindet sich heute in einer dynamischen Umwelt, in der Ereignisse nur schlecht vorhersehbar sind. Eine kontinuierliche Analyse der Umfeldentwicklung ist deshalb unabdingbar geworden.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Aufgezeigt werden Entwicklungstendenzen in der Organisation des Personalmanagements anhand einer breit angelegten Literaturanalyse deutsch- und englischsprachiger Werke. Eine Bestandesaufnahme bisherig bekannter Organisationsformen dient dabei als Ausgangspunkt.

In der Bestandesaufnahme traditioneller Organisationsformen im Personalmanagement werden sechs Organisationsformen erläutert: Die Funktionale Gliederung, die Divisionale Gliederung, die Matrix-, Tensor- sowie die Projektorientierte Organisation. Zu jeder Organisationsform werden spezifische Eigenschaften sowie Vor- und Nachteile genannt. Zudem wird erläutert, welche Anforderungen bezüglich Transparenz, Flexibilität, Kundennähe, Integration, Problemorientierung, Vernetzung und Vermittlungsfähigkeit an eine Personalorganisation gestellt werden.

Die folgenden vier ausgewählten Konzepte für die zukünftige Organisation des Personalmanagements werden vorgestellt:

  • Die Personalabteilung als Wertschöpfungs-Center:Durch die Wertschöpfungsorientierung der Personalarbeit wird das Ziel angestrebt, den durch die Personalorganisation geschaffenen Mehrwert zu maximieren. Kundenfreundliche Prozesse und unbürokratische Abläufe wirken dabei unterstützend.
  • Die virtuelle Personalabteilung:Sie ist ein flexibler Zusammenschluss von unabhängigen Organisationseinheiten, die dem Kunden gegenüber als Ganzes auftritt. Diese Form hat durch das zunehmende Bestreben der Entgrenzung von Organisationsstrukturen an Bedeutung gewonnen.
  • Outsourcing von Personalaufgaben:Personalwirtschaftliche Leistungen werden ausgelagert, um dem Bestreben nach günstigeren und/oder besseren Leistungen gerecht zu werden. Dabei findet eine Konzentration auf die Kernkompetenzen statt.
  • HR-Shared Service Center:Viele Unternehmungen verfügen gegenwärtig über einen hohen Dezentralisierungsgrad der Personalprozesse. Diese Organisationsform wirkt dieser Tatsache entgegen und sieht die Zusammenschliessung von dezentralen Personalprozessen vor, um Synergien zu nutzen, Kosten zu sparen und ein höheres Mass an Effizienz zu erzielen.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Die Arbeit ermöglicht einen Überblick über die aktuellen Forschungsbeiträge zu dem Thema der Organisation des Personalmanagements. Sie bietet Praktikern und Theoretikern einen Einstieg in das Thema.

5. Wie einzuschätzen ?

Die klar und konsequent strukturierte Arbeit gibt dem Leser einen Einblick in die Bedeutung und den verschiedenen Möglichkeiten der Organisation des Personalmanagements. Sehr anregend ist der Blick in die Zukunft anhand von ausgewählten Konzepten für die zukünftige Organisation des Personalmanagements.

Trends in der Organisation des Personalmanagements.pdf

Dateien:
 Trends in der Organisation des Personalmanagements (464 kB)