Organisation und Träger des strategischen Personalmanagements. Innovative praxisorientierte Ansätze schweizerischer KMU

Dem strategischen Personalmanagement kommt in KMU ebenfalls eine hohe Bedeutung zu. Es stellt sich die Frage nach geeigneten innovativen Ansätzen für die Organisation und die Träger des strategischen Personalmanagements in KMU. Manfred Winz zeigt in seinem Artikel sowohl die Notwendigkeit einer strategischen Grundhaltung in der Unternehmung als auch die Forderung nach Kommunikation und Partizipation auf.

05.10.2004
Übermittlung Ihrer Stimme...
1 2 3 4 5
4527x angezeigt
Organisation und Träger des Personalmanagements

1. Wer, Wann, Wo ?

Die Organisation und Träger des strategischen Personalmanagements in schweizerischen KMU wurden neben anderem, von Manfred Winz im Rahmen seiner Dissertation am Institut für Organisation und Personal der Universität Bern (IOP) bei Prof. Dr. Norbert Thom untersucht.

2. Woher, Wohin, Warum ?

Die dem Artikel zugrunde liegende Arbeit untersucht die Planung der Personalentwicklung in schweizerischen KMU. Obwohl sich die erwähnte Untersuchung lediglich auf den Teilbereich einer wirksamen Planung der Personalentwicklung in KMU bezieht, lassen sich Fragen zur Organisation sowie zu den Trägern eines als innovativ zu bezeichnenden strategischen Personalmanagements in schweizerischen KMU beantworten. Da es sich um eine qualitative empirische Studie handelt, dürfen keine allgemeingültigen und damit der Repräsentativität genügende Resultate erwartet werden. Es lassen sich aber Erkenntnisse im Sinne qualitativer Vermutungen formulieren. Weiter lassen die Untersuchungsresultate Rückschlüsse auf die Organisation und die Träger eines innovativen strategischen Personalmanagements in KMU zu.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Damit strategisches Personalmanagement funktionieren kann, muss die Unternehmung insgesamt über eine strategische Grundhaltung verfügen und müssen sowohl die Rahmen- als auch die Detailorganisation die Kommunikation und die Partizipation unterstützen.

In der Rahmenorganisation ist das Personalwesen organisatorisch als eigenständige Funktion oder zumindest als Zentralstelle zu führen. Die Personalverantwortlichen sollen in der Geschäftsleitung formell vertreten sein. In KMU findet sich oft die Situation, dass ein Mitglied der Geschäftsleitung neben den Finanzen oder der Administration auch dem Personalwesen vorsteht. Eine solche Personalunion kann sinnvoll sein, wird doch Kommunikation und Partizipation auf pragmatische Art und Weise sichergestellt.

In der Detailorganisation muss die Partizipation der Mitarbeitenden bei strategischen Fragen geregelt sein. Als wichtige Voraussetzung zur Wahrnehmung dieser Partizipation sind Kommunikationsmöglichkeiten zu nennen, die ebenfalls organisatorisch zu regeln sind, formell oder informell. Teamstrukturen im operativen Tagesgeschäft und Projektsstrukturen im strategischen Geschäft haben sich dabei bewährt.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Führungskräfte in KMU finden wertvolle Hinweise zur Bedeutung des strategischen Personalmanagements aber auch zur Rollenverteilung und zur organisatorischen Einbettung.

5. Wie einzuschätzen ?

Der Artikel will auf die Bedeutung strategischen Denkens in KMU hinweisen und aufzeigen, dass es durchaus pragmatische Ansätze zur Umsetzung eines strategischen Personalmanagements – auch und gerade in KMU – gibt.

Organisation und Träger des strategischen Personalmanagements.pdf

Dateien:
 Organisation und Tr ger des strategischen Personalmanagements (154 kB)