Gesagt, getan!: Business-Strategien und Pläne erfolgreich umsetzen

Unternehmensstrategien und Unternehmensführung sind zweifellos wichtige Themen. Im Grunde finden diese Themen weltweit und ständig zigfach statt. Doch häufig scheitern die besten Strategien und die besten Führungskräfte an einem ganz einfachen Umstand – an der richtigen Umsetzung der Strategien. Häufig ist es nicht etwa so, dass die Strategien schlecht waren, sondern dass sie von der Basis des Unternehmens nicht umgesetzt wurden, weil sie schlichtweg nicht voll und ganz verstanden wurden. Im vorliegenden Buch geht es vor allem darum, die einfachsten Bedingungen wie etwa Klarheit und Verständlichkeit streng einzuhalten, um die Grundlagen zu schaffen, dass Führung und Strategien überhaupt greifen können.

30.09.2008
3.0 Sterne
2869x angezeigt
Management

1. Wer, Wann, Wo ?

Autor: Alexandra AltmannTitel: Gesagt, getan!Erschien 2006 von Redline Wirtschaft; 1. AuflageAlexandra Altmann ist CEO/Geschäftsführerin des Leadership Instituts in Grünwald bei München.Sie gilt als Expertin für Führung und Umsetzungskraft und berät Unternehmen und Organisationen aller Größen zu dauerhaftem Unternehmenserfolg durch effektive Führungsprinzipien.Seit Oktober 2004 hat sie die Geschäftsführung des Franklin Covey Leadership Instituts Deutschland, Schweiz, Österreich übernommen. Sie konzentriert sich dort auf die strategische Gesamtausrichtung des Unternehmens sowie auf die Bereiche PR/Marketing und Geschäftsentwicklung.Zuvor war sie als Spezialistin für Change Management und Kundenbeziehungsmanagement bei Accenture tätig. Dort war sie 1988 nach ihrem Diplom in Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Universität München eingestiegen und im Jahr 2000 zur Partnerin ernannt worden. In vielen Beratungsprojekten bei internationalen Großunternehmen und Organisationen der Öffentlichen Hand erwarb sie sich umfassendes Wissen zu den Faktoren erfolgreicher Umsetzung und Führung.

2. Woher, Wohin, Warum ?

Häufig scheitern die besten Strategien und die besten Führungskräfte an einem ganz einfachen Umstand – an der richtigen Umsetzung der Strategien. Häufig ist es nicht etwa so, dass die Strategien schlecht waren, sondern dass sie von der Basis des Unternehmens nicht umgesetzt wurden, weil sie schlichtweg nicht voll und ganz verstanden wurden.Im vorliegenden Buch geht es vor allem darum, die einfachsten Bedingungen wie etwa Klarheit und Verständlichkeit streng einzuhalten, um die Grundlagen zu schaffen, dass Führung und Strategien überhaupt greifen können.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Für die Autorin gibt es sechs wichtige Faktoren, auf die es für eine erfolgreiche Umsetzung von Maßnahmen und Handlungen in Unternehmen wirklich ankommtKlarheit:

  • Die zentrale Voraussetzung für erfolgreiche Umsetzung einer Strategie ist, dass sowohl alle Führungskräfte und alle Mitarbeiter diese Strategie verstehen können und dabei die höchsten Prioritäten des Unternehmens kennen.
  • Ein klar bestimmtes Ziel heißt dann nicht etwa: "Der Marktanteil soll erhöht werden", sondern "Der Marktanteil in Produktsparte xy in der Region vz soll von 15 auf 35 Prozent bis zum 31. Dezember des laufenden Jahres gesteigert werden".

Verpflichtung:

  • Die alleinige Kenntnis der Ziele ist jedoch nicht ausreichend, viel wichtiger noch ist, dass die Mitarbeiter diese Ziele akzeptieren und sich dafür einsetzen. Sie müssen sie für realisierbar halten und sich ihnen verpflichtet fühlen.

Aktion

  • Umsetzungskraft besteht, wenn alle zu jeder Zeit fokussiert und konsequent an der Realisierung der Ziele arbeiten. Dies bedeutet aber nicht nur die Ziele zu kennen und hinter ihnen zu stehen, es muss genau bewusst sein, was konkret zur Umsetzung dieser Ziele beigetragen werden kann, welche Aufgaben man hat, auf welche Tätigkeiten man sich konzentrieren muss.

Befähigung

  • Hierbei wird der Mitarbeiter in die Lage versetzt, dass er die Ziele überhaupt erreichen kann. Das bedeutet, dass die notwenigen Ressourcen bereitgestellt werden müssen. Es muss sichergestellt werden, dass die Mitarbeiter über das nötige Wissen und die benötigten Fähigkeiten, sowie den erforderlichen Entscheidungsfreiraum besitzen.

Synergie

  • Von Synergie spricht man in diesem Fall über die Fähigkeit der Mitarbeiter gemeinsam Ergebnisse zu erreichen, die der Einzelne allein nicht bewerkstelligen könnte. Eine Voraussetzung ist jedoch Kooperation, Dialog und Vertrauen auf allen Unternehmensebenen.

Verantwortung

  • In einem Team mit hoher Umsetzungskraft gibt es klare Rollen für die Erreichung der wenigen ausgewählten Ziele. Dabei wird regelmäßig gegenseitig Rechenschaft über die Fortschritte, Hindernisse und Probleme abgelegt, um anschließend gemeinsam über Verbesserung und Problemlösungen nachzudenken.
  • Entscheidend ist, dass der Einzelne bei sich anfängt und seine Fortschritte kontinuierlich anhand klarer Kriterien definiert – damit beginnt Verantwortung.

Neben diesen sechs Faktoren, sieht die Autorin auch die folgenden vier Disziplinen als außergewöhnlich entscheidend für einen guten Umsetzungserfolg von Maßnahmen an.Es handelt sich dabei um:

  • Erste Disziplin: Auf das absolut wichtige fokussieren.

Hierbei ist es wichtig, dass die für eine Organisation oder ein Team absolut wichtigen Ziele herausgefiltert und klar beschrieben werden. Diese Ziele beinhalten Erfolgskennzahlen und klare Termine.

  • Zweite Disziplin: An den Frühindikatoren für den Erfolg arbeiten.

Innerhalb dieser Disziplin geht es darum die absolut wichtigen Ziele in konkrete Aktivitäten, Maßnahmen und Verhaltensweisen zu übertragen.Den Aktivitäten müssen Kennzahlen zugeordnet werden, anhand derer der Fortschritt gemessen werden kann. Es ist von großer Wichtigkeit zukunftsorientierte Messgrößen als Frühindikator auszuwählen, um zuverlässig Auskunft darüber zu bekommen, ob die absolut wichtigen Ziele erreicht werden.

  • Dritte Disziplin: Ergebnisse kontinuierlich messen.

Die dritte Disziplin führt die ersten beiden zusammen. Es geht darum die Ergebnisse regelmäßig zu messen und diese auf einem verständlichen und ansprechenden Ergebnisschaubild darzustellen und es jedem zugänglich zu machen.So kann jeder für sich jederzeit prüfen, wo ersteht und wie weit er vom Ziel noch entfernt ist.

  • Vierte Disziplin: Regelmäßige Verantwortung einfordern.

Die vierte Disziplin schleißt den Kreis um die ersten drei Disziplinen. Die Umsetzung muss nun sorgfältig geplant und initiiert werden - langfristig. Das Einplanen und Umsetzen wichtiger Prioritäten in den Arbeitsalltag muss zur Routine werden und einem automatischem Rhythmus folgen und das auf allen Ebenen.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Das Buch ist in erster Linie gedacht für Führungskräfte und Entscheider in Unternehmen.Es werden einfach und banal klingende Anwendungstipps gegeben, die aber unterm Strich enorm wichtig sind, damit Strategien überhaupt umgesetzt werden und wirken können.Hilfreich ist es aber auch generell für jeden, der in einem Unternehmen arbeitet, um so zu verstehen, auf was es wirklich ankommt und warum Projekte dennoch gerne scheitern.

5. Wie einzuschätzen ?

Auf den ersten Blick scheinen die Handlungshinweise und Anwendungstipps einfach und jedem klar zu sein. Wenn man den Blick aber in Unternehmen hineinwirft, muss man häufig feststellen, dass es genau an diesen Geschichten krankt und deshalb Strategien und Maßnahmen nicht oder nur schlecht wirken können.Es ist deshalb sehr hilfreich diese ganzen "banalen" Regeln vor Augen geführt zu bekommen, um sie tief zu verinnerlichen und dann auch tatsächlich in der Praxis anzuwenden.Das Buch ist sehr empfehlenswert, da es sehr verständlich und anwendbar geschrieben wurde. Die Autorin wird auch nicht müde, an vielen Stellen Dinge nochmals zu wiederholen, wodurch man gelegentlich den Eindruck gewinnt, man hätte dies alles schon gelesen.Dennoch kann dieses Buch vielen Führungskräften und Angestellten in Unternehmen weiterhelfen, Maßnahmen in Zukunft besser umzusetzen und so die Effizienz zu steigern.

Altmann_Gesagt_Getan.pdf

Dateien:
 Altmann Gesagt Getan (72 kB)