Organisationsarbeit - eine Tätigkeit im Wandel, OrganisationsWissen Nr. 10

Das Buch macht eine Bestandesaufnahme und wagt einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen im Themengebiet der Organisationsarbeit. Mit Hilfe einer quantitativen Auswertung von Stellenanzeigen und einer qualitativen Befragung von Experten wird herausgearbeitet, in welche Richtung sich Inhalte, Verankerung und Träger der Organisationsarbeit in den letzten Jahren verändert haben und in den nächsten Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit verändern werden.

08.03.2006
3.0 Sterne
2186x angezeigt
Organisation

1. Wer, Wann, Wo ?

Andreas P. Wenger und Norbert Thom verfassten folgendes Buch:

  • Wenger, Andreas P.; Thom, Norbert (2005): Organisationsarbeit - eine Tätigkeit im Wandel. Organisations Wissen Nr. 10, hrsg. v. der Schweizerische Gesellschaft für Organisation und Management SGO, Glattbrugg 2005, 88 Seiten,201www.sgo.ch

2. Woher, Wohin, Warum ?

Vor nicht allzu langer Zeit war das Bild der Organisationsarbeit eng an die Gestaltung der organisatorischen Regelsysteme und der Organisationsausstattung gebunden: Beispielweise die kontinuierliche raumzeitliche und mengenmässige Strukturierung von Arbeitsschritten, die Festlegung von Kompetenzen und die Aktualisierung von organisatorischen Instrumenten.

Dieses Themenfeld erfährt eine nachhaltige Verlagerung und Erweiterung durch die tief greifenden Transformationsprozesse der Firmen und Verwaltungen. Sie führten in den letzen Jahren zu einer Steigerung von Komplexität und Heterogenität der Unternehmensumwelt und zu einer Intensivierung des Wettbewerbs. Dies hatte zur Folge, dass die Organisation zu neuen Inhalten und einer erhöhten Bedeutung gefunden hat.

In diesem Kontext werden für Organisierende andere Aufgaben und Kompetenzen wichtig. Das Buch dokumentiert die Situation in der Schweiz, wagt einen Ausblick auf mögliche Entwicklungen im Themengebiet der Organisationsarbeit und ist in dieser Hinsicht keineswegs auf die Schweiz begrenzt.

3. Was, Wie, Welche Ergebnisse ?

Am Anfang des Buches steht eine Auswertung der aktuellen Literatur zum Themenbereich Organisation. Ein konsistentes Begriffsgebäude der Organisationsarbeit wird erstellt und aktuelle Veränderungen werden analysiert. Basierend auf diesen Grundlagen und früheren Studien, die am Institut für Organisation und Personal der Universität Bern durchgeführt wurden, folgt die Formulierung von offenen Fragen und Thesen.

Diese werden anschliessend durch Experten aus drei Berufsgruppen (externe Berater, In-House-Consultants und Personalberater) bewertet und diskutiert. Basierend auf den Expertenurteilen schliessen die Autoren auf mögliche Veränderungen in der Zukunft. Vorgängig dazu wurde eine systematische Auswertung von Stellenanzeigen in der Neuen Zürcher Zeitung zwischen 1993 und 2002 vorgenommen. Damit sind Hinweise über die Veränderung von Inhalten, Verankerung und Trägern der Organisationsarbeit in den letzten 10 Jahren gewonnen worden.

Schliesslich werden die Erkenntnisse verdichtet und konzeptionell zu einem Gesamtbild der erwarteten Entwicklung der Organisationsarbeit zusammengefügt. Die vier Hauptaussagen über die vorhergesagte Entwicklung der Organisationsarbeit sind die folgenden:

These 1: Die strategische Organisationsarbeit gewinnt als Tätigkeitsfeld an Bedeutung.

These 2: Organisationsarbeit bindet verstärkt immaterielle und personelle Ressourcen ein.

These 3: Strukturschaffende und -erhaltende Organisationsarbeit wird um die Perspektive der strategischen Flexibilität und der Wandlungsfähigkeit ergänzt (Design for Change).

These 4: Die typische Organisationsarbeit gibt es nicht. Organisationsarbeit unterliegt in den nächsten Jahren einer weiteren Differenzierung im Hinblick auf die Tätigkeitsschwerpunkte, Verankerung und Berufsbilder.

Weitere Thesen befassen sich jeweils spezifisch mit den Veränderungen der Inhalte, der Verankerung und der Träger der Organisationsarbeit.

4. Für wen, unter welchen Bedingungen ?

Das Buch untersucht das aktuelle Umfeld und die Veränderungen der Organisationsarbeit. Es werden verschiedene Studien vorgestellt und Entwicklungen in diesem Themenbereich aufgezeigt. Der Ausblick in Form von Thesen ermöglicht einen Blick in die Zukunft und verdeutlicht dem Leser den kontinuierlichen Wandel der Organisationstätigkeit in einer dynamischen Umwelt.

Dieses Buch bietet ein wertvolles Update zum aktuellen Stand der Organisationsarbeit. Es richtet sich sowohl an Betroffene als auch generell interessierten Personen, unabhängig davon, ob das Erkenntnisinteresse für die Managementfunktion "Organisation" theoretischer oder praktischer Natur ist.

5. Wie einzuschätzen ?

Das Buch stellt das breite und vielfältige Fachgebiet der Organisationsarbeit vor. Gezeigt wird, wie sich Inhalte, Verankerung und Träger der Organisationsarbeit verändern. Die Autoren verfügen über ein hohes Mass an eigener Berufserfahrung und wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit dem Berufsbild der Organisierenden.